7 Wochen ohne Haare

Mrz
2011
10

posted by on Berichte

Hallo Ihr Lieben,

viele verzichten ja in der Fastenzeit auf was, was sie wirklich gern haben. Ich hab meine Haare gern. Und deshalb verzichte ich jetzt mal 7 Wochen auf die. :)
Einen Anfang hab ich schon am Wochenende gemacht. Ich war mit ein paar guten Freunden in der Therme Erding. Wem das jetzt nichts sagt: Das ist ne Riesentherme mit angrenzendem Rutschenparadies, dem Galaxy. Wer öfter mal Galileo schaut kennt das vielleicht, die machen da immer alle möglichen Rutschentests und Wettkämpfe.
Ich hab ja schonmal geschrieben dass ich Spaßbäder liebe, und der Termin stand auch wirklich schon seit November (wobei ich ja eigentlich davon ausging dass das dann nach der Reha und ohne Magensonde starten sollte. Weil meine liebe Badekappe ja so wunderbar unschick und eng ist, bin ich halt oben ohne gegangen. Also ganz oben ohne :) Mein Tankini-Top hab ich selbstverständlich noch angelassen :)
Ich dachte das wird bestimmt voll komisch und dass die Leute alle starren, aber so wars gar nicht. Einige Leute haben zweimal hingeschaut (was ja aber auch normal ist, ne Frau mit Glatze sieht man ja nicht alle Tage). Und was ich ganz cool fand: ein Mann hat mich drauf angesprochen, was ich denn für einen Krebs habe. Er selbst hatte schon 2 mal Leukämie (mit 8 und mit 28) und ist jetzt wieder topfit. Ich fand das Gespräch sehr nett, irgendwie verbindet einen das gleich mit Leuten, wenn man die gleiche Scheiße durchmachen musste.

Ich steck grad außerdem noch mitten in der Chemo. Was heißt mittendrin: dreiviertel hab ich sogar schon, das heißt nur noch morgen und dann hab ich wieder meine Ruhe. Diesesmal läuft die Chemo ganz okay. Ab und zu muss ich spucken, aber ich kann wenigstens normal essen. Meistens ist mir so ein bisschen schlecht, aber mit Ablenkung bekomm ich das schon hin. Meine Chemotablette abends ist immer noch ne ziemliche Überwindung. Aber gerade weil ich weiß dass die schweineteuer ist, hilft mir das, sie unten zu behalten, auch wenn sich mein Körper dagegen wehrt. Ansonsten schlaf ich halt viel, damit ich die akute Übelkeit nach der Chemo nicht ganz so mitbekomm.

Und zum Schluss noch ein kleiner Hinweis am Rande. Ich hab mir als Facebook-Jünger eine Seite extra für den Blog gebastelt. Da schreib ich dann öfter Statusmeldungen als hier die Blogeinträge und kann auch direkter auf Fragen oder Kommentare reagieren. Außerdem krieg ich so nen kleinen Überblick, wie viele Leute denn meinen Blog verfolgen :) Der Link zur Facebook-Seite:
http://www.facebook.com/#!/pages/Marinas-Blog/198294473531205

Share

3 comments

  1. Benne
  2. Lulu
  3. günther

Trackback e pingback

No trackback or pingback available for this article