Bestrahlung und Chemo

Mai
2008
04

posted by on Berichte

Jetzt hab ich schon eine ganze Weile nicht mehr geschrieben. Wollte eigentlich die letzten Tage was schreiben, aber leider gings mir immer so mies dass ich gar keinen Kopf für einen Blogeintrag hatte.

Ich hatte inzwischen mein Gespräch wies denn nun weiter geht mit Lokaltherapie, es stand im Raum dass der Tumor und die Metastasen bestrahlt und/oder operiert werden. Das ganze ist ja zwar schön zurückgegangen, aber trotzdem ist eine Operation weder im Fuß noch im Bauchraum möglich. Bestrahlung geht auch nur am Fuß, da im Bauchraum einfach zu viel Fläche zu bestrahlen ist und einige Organe in Mitleidenschaft gezogen würden. Bei meinem Behandlungsprotokoll ist zwar die Lokaltherapie ein wichtiger Bestandteil zusätzlich zur Chemo, aber leider ist bei mir da gar nicht viel zu machen. Deshalb müssen wir um so mehr hoffen, dass die Chemotherapie ausreicht, um die Metastasen im Bauchraum unter Kontrolle zu kriegen.

Inzwischen hatte ich auch schon wieder eine Chemo, diesmal haben sie aber Chemoblöcke getauscht, so dass ich die 2-Tägige Chemo jetzt schon hatte. Die hat diesmal ziemlich reingehauen, seither geht es mir ziemlich mies durch die ganze Übelkeit. Ich hoffe mal das lässt bald nach, gestern hab ich nicht mal die Tabletten gegen die Übelkeit drinbehalten, geschweigedenn irgendwas zu essen.

Morgen muss ich wieder ins Krankenhaus und am Dienstag hab ich noch einen Termin im Katharinenhospital in der Strahlenambulanz, da wird dann festgelegt, wann die Bestrahlung beginnt. Angedacht war mal dass man am 12. Mai damit anfängt. Die Bestrahlung dauert dann 3 Wochen, in denen ich jeden Tag 2 Mal im Abstand von 6 Stunden bestrahlt werde. Zum Glück muss ich in dieser Zeit nicht durchgehend im Krankenhaus sein, sondern kann abends wieder nach Hause. Die 6 Stunden Wartezeit kann ich wahrscheinlich in einer Elternwohnung im Olgahospital verbringen, so kann ich mich immerhin ein bisschen zurückziehen. Ich weiß noch nicht wie ich die Zeit überstehen soll, zumal der nächste Chemoblock ja auch in den Zeitraum der Bestrahlung fällt.

Share

38 comments

  1. Mama
  2. Kristina
  3. Kristina
  4. Lulu
  5. Ellen
  6. Lena H.
  7. Tanja
  8. Lulu
  9. Anna
  10. Mechthild
  11. Tanja
  12. Lulu
  13. sarah
  14. alex
  15. Lulu
  16. Lulu
  17. sarah
  18. alex
  19. Lulu
  20. Manu
  21. Lulu
  22. Petra aus Bairischkongo
  23. Tanja
  24. Kristina
  25. sarah
  26. Benne
  27. Lulu
  28. claudia und horst
  29. Tanja
  30. Lulu
  31. Anna
  32. Lulu
  33. Lulu
  34. Lulu
  35. Linda
  36. Tanja
  37. bernd
  38. Lulu

Trackback e pingback

No trackback or pingback available for this article