Endlich wieder zu Hause

Feb
2008
19

posted by on Berichte

Heute schreib ich (Manu) mal um euch über die letzten Tage zu informieren. Ihr habt sicher gemerkt, dass sie sich ein paar Tage nicht mehr gemeldet hat, aber sie war einfach zu fertig um zu schreiben und will sich auch nicht selbst von ihrem Blog unter Druck setzen lassen. Trotzdem freut sie sich natürlich weiterhin über eure rege Teilnahme.

Wie man ja auch aus den Kommentaren schließen konnte, ist Marina seit gestern abend wieder daheim.

Nachdem sie gestern Morgen schon wieder in diesen blöden Kernspintomographen musste, musste sie danach auch noch ewig auf ihre Entlassungspapiere warten. Das Ganze hat sich dann bis 5 Uhr nachmittags hingezogen und um 6 war sie dann endlich wieder daheim.

Gestern war sie dann ziemlich fertig, auch vom Transport, und ist dann nach 2 (!) Tellern Spinat (der mit dem Blub) müde ins Wasserbett unserer Eltern gefallen.

Heute fühlt sie sich immer noch ziemlich schlapp, kann aber mittlerweile sogar wieder selber laufen (na ja eher hinken ;) )

Die Chemo selbst ist schon ein echter Hammer, aber von ganz schlimmen Nebenwirkungen ist sie bisher glücklicherweise einigermaßen verschont geblieben.

Das wars dann auch schon wieder für heute, ich hoffe, dass sie in den nächsten Tagen wieder die Kraft findet selbst zu schreiben.

Share

18 comments

  1. Benne
  2. Horst R.
  3. Kristina
  4. lulu
  5. Mathias
  6. Erika
  7. Michi
  8. lulu
  9. Anna und Jörg
  10. Brigitte
  11. Kristina
  12. lulu
  13. Moni
  14. Andrea
  15. Lulu
  16. Kristina
  17. Tanja
  18. Lulu

Trackback e pingback

No trackback or pingback available for this article