Magensonde drin & auf zur nächsten Chemo

Sep
2010
05

posted by on Berichte

Am Donnerstagmittag wurde mir meine Magensonde gelegt. Ich durfte natürlich morgens nix mehr essen wegen der OP. Als ich aufgewacht bin und alles in mir nach Flüssigkeit und etwas zu essen geschrien hat hieß es “Ja, nach der Magensonden-OP dürfen Sie aber erstmal 24 Stunden nix essen und trinken”. Gegen den trockenen Hals durfte ich dann immerhin meinen Mund mit Wasser ausspülen und wieder ausspucken. War auf Dauer aber auch nicht so ganz zufriedenstellen :) Abends durfte ich dann meine Tablette mit einem Schluck Wasser runterspülen – Ich hab es noch NIE so genossen, eine Tablette zu nehmen! :) Freitagmorgen wurde dann wenigstens die Trink-Sperre aufgehoben und ich durfte wieder Wasser und Tee trinken. Und Freitagmittags gabs dann ne Nudelsuppe und danach durfte ich wieder alles essen worauf ich Lust hatte. Zum Glück – Wenn man nix essen darf malt man sich ja in den schönsten Farben aus, was man alles essen würde wenn man könnte :)
Freitags hab ich dann auch gleich gezeigt gekriegt wie das mit der Magensonde so funktioniert. Ist kein Hexenwerk und ich glaub das krieg ich ganz gut hin :) Gestern durfte ich dann um 3 auch wieder nach Hause. Haben dann nen gechillten Spieleabend gemacht und ich hab dann auch wieder normal gegessen und mir zwischendrin noch Sondennahrung sondiert, damit sich der Magen auch daran gewöhnt.
Ich hab noch ziemliche Schmerzen von der OP. Im Krankenhaus wars nachts echt ne Herausforderung eine Schlafposition zu finden, die nicht wehgetan hat. Alles, wozu man Bauchmuskeln braucht ist sehr schmerzhaft, und irgendwie braucht man Bauchmuskeln öfter als man das so wahrnimmt :) Solange ich mich nicht beweg ist alles gut, aber aufstehen, gehen, husten, umdrehen und so ist halt immer ne Überwindung bei den Schmerzen.
Morgen geht die nächste Chemo weiter. Ich bin ganz froh dass es jetzt endlich weitergeht, weil ich Ende des Monats ja noch nach München zum Fotoshooting will und ich zum 1. Oktober zu Hause ausziehen will. Ich weiß gar nicht ob ich das hier schon erzählt hab, aber Chris und ich ziehen innerhalb von Jettingen um in eine 2-Zimmer-Wohnung. Wir haben erstmal geplant, ein Jahr in Jettingen zu bleiben und dann in Richtung Stuttgart zu ziehen, je nachdem wies bei Chris weitergeht.

Share

4 comments

  1. Lulu
  2. Lulu
  3. Andrea
  4. Lulu

Trackback e pingback

No trackback or pingback available for this article