Mein 2012

Dez
2012
29

posted by on Berichte

5 comments

Mein Januar hat gut gestartet. Mit der Family durften wir von Herzenswünsche aus nach Hamburg zum Musical Tarzan und haben dort ein wahnsinnig geiles Wochenende erleben können. Danach hat mich die Immuntherapie wieder etwas runtergerissen, aber das gute Kernspin-Ergebnis am 20. Januar hat das dann wieder mehr als ausgeglichen.

 

Im Februar hab ich bei einem Therapiegespräch zum ersten Mal ganz konkret ein Ende in Aussicht gekriegt :) Wir haben ganz genau festgelegt, wann ich die letzten Tabletten nehmen musste. Außerdem hatte ich im Februar das erste Mal Kontakt mit der Produktionsfirma Bewegte Zeiten, ob ich in einer Doku über Krebs mitmachen will.

 

Schon im März wurde das Doku-Vorhaben Wirklichkeit, als mich das Kamerateam dann bei meiner letzten Chemotablette begleitet hat. Ich weiß nicht, was größer war: die Erleichterung darüber, dass die letzte Chemotablette endlich weg war oder die Erleichterung darüber, den ersten Drehtag über die Bühne bekommen zu haben ohne zu viel Mist zu erzählen.

Ende März war dann noch das Fotoshooting, bei dem mich auch das Kamerateam begleitet hat. Für mich war das der Drehtag, der am meisten Spaß gemacht hat :)

Im April war dann alles ein klein wenig stressig für mich, weil ich im Mai in Reha wollte und dafür einen Eilantrag stellen musste. Übrigens war bis 3 Tage vor Rehabeginn noch nicht klar, ob ich sie überhaupt genehmigt bekomm. Ende April hatte ich dann meine Abschlussuntersuchung, bei der ich vor laufender Kamera erfahren habe, dass vom Krebs auch weiterhin nichts sichtbares übrig geblieben ist :) Zwei Tage später wurde dann auch noch mein Port entfernt.

Der ganze Mai war dann vollgepackt mit der Reha: Viel Sport, Tolle Menschen, geniales Wetter, endlich mal wieder Kraft schöpfen und sich fürs normale Leben rüsten.

Im Juni wurde die Dokumentation dann ausgestrahlt. Ich war total happy, dass sie so gut geworden ist :) Danach hatte ich erstmal ein paar Wochen viel zu tun mit E-Mails beantworten, aber das hat Spaß gemacht :)

Die Doku gibts hier http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1669444/Ulrich-protestiert-Fuers-Ueberleben!?bc=svp%3Bsv0#/beitrag/video/1669444/Ulrich-protestiert-Fuers-Ueberleben!

Außerdem war ich im Juni das erste Mal nach 4 Jahren beim Frisör:

Im Juli war ich dann schon ganz schön gut beschäftigt mit den Hochzeitsvorbereitungen. Ende Juli und Anfang August gings dann in den wohlverdienten Portugal-Urlaub im Megafetten Ferienhaus.

Mit Hochzeitsvorbereitungen gings dann auch im Rest-August noch weiter und am 8. September war es dann so weit :)

Außerdem erschien in der Hochzeitswoche in der Zeitschrift “freundin” ein kleiner Beitrag von mir. Den findet ihr übrigens hier: Doku und Presse

Im Oktober hatte ich dann meine nächste Nachsorge-Untersuchung, die wieder gut war. Und danach wurde erstmal beim Mexikaner gefeiert :)

Der November brachte eins der schönsten Geschenke für mich: Mein Tiefkühlkind.

Ende November war ich übrigens noch zwei Tage als Komparsin bei der SOKO Stuttgart :) Das war ziemlich cool, da durfte ich dann mal in Rolle einer Krankenschwester schlüpfen und sogar sein Sätzchen sagen. (Das wird aber erst irgendwann im März ausgestrahlt)

Und jetzt, im Dezember, habe ich wieder angefangen zu arbeiten. Ich hatte eine tolle Adventszeit und ein wunderschönes Weihnachtsfest.

So, das war jetzt einiges. Ich hoff ich hab euch nicht allzu sehr gelangweilt :)

Ich frag mich grad ernsthaft, ob dieses Jahr irgendwie noch zu toppen ist. Ich glaub nicht :) Aber das nächste Jahr wird trotzdem wahnsinnig cool. Ich bin wieder im Leben angekommen und kann im nächsten Jahr voll durchstarten.

Ich wünsch euch allen einen super Start ins Jahr 2013!

Share

5 comments

  1. Finja
  2. Tamara
  3. Benne
  4. Hanna
  5. Sue

Trackback e pingback

No trackback or pingback available for this article

Leave a Reply


× 6 = zwölf

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *