Neubeginn

Aug
2011
16

posted by on Berichte

Hallo Ihr Lieben,

nach ner ganzen Zeit schreibe ich jetzt auch mal wieder, was bei mir so los ist.

Im Blogeintrag Viel zu tun hab ich ja schon angedeutet, dass die nächste Zeit nicht unstressig wird.

Und das war sie auch. Ich bin unter der ganzen Last eingeknickt und hab nur noch angefangen zu heulen, wenn ich daran gedacht hab was ich noch alles machen muss. Da heulen den Berg aber nicht wirklich kleiner werden lässt, hab ich ein langes Gespräch mit Chris geführt und ich hab beschlossen, dass ich mir zusätzliche Hilfe holen will. Mein Psychologe hat mir empfohlen, mal in der Filderklinik vorbeizuschauen und mir mal anzugucken, was die da so anbieten.
Bisher hatte ich nie das Gefühl, dass ich Hilfe brauche, aber in letzter Zeit habe ich das Gefühl, dass ich in einem riesengroßen Loch sitze und da nicht mehr allein rauskomme. Das Loch ist zwar nicht besonders tief, aber dafür großflächig.
Was mein Wohlbefinden angeht, ist auf jeden Fall noch Luft nach oben. Und alles was mir dabei hilft, kann ja nicht schlecht sein :) Der Termin ist jetzt am Donnerstag und ich bin echt sehr gespannt drauf.

Inzwischen hab ich den ganzen Berg an Arbeit abgetragen, der Umzug ist so gut wie erledigt und ich fühl mich schon wieder sehr viel besser.

Ich fass mal kurz zusammen, was so gelaufen ist (eher so für mich, um mir im Geiste auf die Schulter zu klopfen :))

– Ich hab bei der Rentenversicherung angerufen und meine Reha wurde genehmigt. In der Katharinenhöhe (das ist da, wo ich letztes mal auch war) hab ich mir einen Reha-Termin für November reserviert. Nachdem ich die Reha schon dreimal verschieben musste, kann ich gar nicht glauben, dass es jetzt ENDLICH wahr wird :)

– Ich hab wegen einem Monat Arbeitslosengeld 2 beantragt. Ich glaub über das Finanzielle hab ich noch nie hier gesprochen, aber wenn man chronisch Krank ist läuft das folgendermaßen: 1,5 Jahre gibts Krankengeld von der Krankenkasse. In meinem Fall war mein alter Arbeitgeber HP sogar so nett, mir die Differenz zu meinem Gehalt obendrauf zu legen, als ich noch nen Vertrag hatte. Als ich die 1,5 Jahre voll hatte musste ich Arbeitslosengeld 1 beantragen. Ich dachte nen größeren Papierberg gäbe es nicht mehr, aber nein – nach einem Jahr musste ich jetzt Hartz4 beantragen. Der Stapel war wirklich riesengroß mit all diesen bekloppten Anlagen und Nachweisen die ich da hinschleppen musste. Es ärgert mich ein bisschen, dass ich wegen ein paar Euro, die ich sowieso nur einen Monat lang bekomme, so nen Aufwand betreiben musste. Einen Monat deshalb, weil Chris ab September anfängt zu arbeiten und dann zu viel verdient. Dann leb ich quasi von seinem Taschengeld :) Sobald ich kann, will ich aber wieder ein paar Stunden in der Woche arbeiten.

– Ich hab mein Leben in Kisten gepackt, die neue Wohnung gestrichen (natürlich nicht allein, danke an dieser Stelle an all die Helfer), beim Umzug den Leuten gesagt wo sie was hinstellen müssen (das war leider auch nicht so entspannt wie sich das anhört :)) und jetzt geholfen alles wieder in die neue Wohnung einzuräumen. Im Arbeitszimmer muss ich noch zwei Kartons auspacken, aber sonst ist alles so weit fertig. Ich fühl mich richtig wohl hier :)

Jetzt in der neuen Wohnung beginnt für mich ein ganz neuer Lebensabschnitt. Am Freitag fliegen wir nach Mallorca und danach fängt Chris an zu arbeiten. Das heißt für mich zwar, dass ich den ganzen Tag allein daheim bin, aber ich hab ja genug mit meiner Fernschule zu tun. Ich hab das Arbeitszimmer gemütlich eingerichtet, weil ich da ja am meisten Zeit verbringen werde. Außerdem will ich mir einen Yoga-Kurs suchen und mir Massagen verschreiben lassen. Damit ich mich in meinem Körper auch mal wieder ein wenig wohler fühle. Ich will mehr auf mein Wohlbefinden achten, mehr für mich tun und damit meine Immunstärke fördern. In der Reha will ich dann körperlich auch mal wieder in eine annährend lebensfähige Verfassung kommen und danach wie gesagt ein paar Stunden in der Woche arbeiten. Damit ich auch aus dem Haus komm und Leute kennen lernen kann.

Das klingt jetzt alles nach Guten Vorsätzen wie man es von jedem neuen Jahr kennt. Ich hoff mal, dass das bei mir länger anhält :) Ich freu mich tierisch auf die nächste Zeit und finde, das hab ich mir nach den letzten 1 1/2 Jahren auch verdient :)

Es gibt auf dieser Seite jetzt übrigens rechts einen Menüpunkt “Buch”. Ich bin fleißig am Schreiben wenn ich die Zeit finde und in der richtigen Stimmung dafür bin. Dort gibts auch die Möglichkeit, die Leseprobe zu lesen. Allerdings braucht ihr dafür ein Passwort. Das hat den Grund, dass ich gerne wissen will, wie viele Menschen das so lesen und dass ich gerne von diesen Menschen dann auch Feedback hätte. Wenn ihr das Passwort haben möchtet, könnt ihr mich ganz einfach per Kontaktformular anschreiben und lieb fragen :)

Oh, jetzt hätt ich fast noch vergessen, von der Therapie zu erzählen :)
Ich hab am Sonntag mit der Chemo angefangen und vertrag sie gut. Keine Übelkeit und ruhige Nächte dank Schlaftablette und coolem neuen Schlafzimmer :)
Letzte Woche hatte ich ein CT von der Lunge, weil die ja bei der letzten Kernspin-Kontrolle nicht so toll aussah.
Der Doc dort meinte, man sieht Vernarbungen, die typisch für eine Entzündung sind. Metastasen sind das aber auf keinen Fall :) Ich war zwar vor dem CT ganz ruhig, weil ich davon überzeugt war, dass da nix ist, aber damit ist mir dann doch nochmal ein Steinchen vom Herzen gekullert :)

Jetzt verabschiede ich mich in den wohlverdienten Urlaub. 10 Tage mit meinen besten Freunden in ner geilen Villa mit Pool auf Mallorca chillen und Spaß haben. Das wird der Hammer :)

Share

4 comments

  1. Daria
  2. Hanna
  3. Annette
  4. Hanna

Trackback e pingback

No trackback or pingback available for this article