Neuigkeiten :)

Aug
2009
24

posted by on Berichte

Verlobungskarte

…mich gibts auch noch, ja :)

Ich hab irgendwie grade immer so viel vor und es ist so viel los dass ich kaum mehr dazu komm irgendwas zu schreiben. Gesundheitlich ist bei mir alles in bester Ordnung. Alle Kontrollen sind immer schön unauffällig und ich kann es mir so richtig gut gehen lassen :)

Die Tablettenchemo hat sich jetzt noch bis Ende des Jahres verlängert. Die Professorin meinte, wenn ich das so gut vertrag ist es besser, auf Nummer sicher zu gehen und länger was gegen eventuelle Metastasen zu tun. Und ich bin auch wirklich kaum eingeschränkt durch die Tabletten. Immerhin krieg ich nur noch die halbe Dosis, also hab ich meistens so 2-4 Tabletten am Tag. Das krieg ich ganz gut hin :)

Aaaaber die allergrößte Neuigkeit ist eigentlich, dass ich vor 2 Wochen nach Paris entführt wurde :) Chris hat mich überrascht und mir auf dem Eiffelturm einen Heiratsantrag gemacht! Ich hab natürlich (unter Tränen :)) ja gesagt!

Geheiratet wird allerdings erst übernächstes Jahr, Chris wird erstmal noch fertig studieren und ich weiß ja auch noch nicht so sicher wies bei mir weitergeht.

Share

Erste Nachkontrolle

Mai
2009
25

posted by on Berichte

Grade sitz ich mit meiner Family auf der Terrasse, wir schlürfen Caipirinhas und genießen das schöne Wetter. Nach nem anstrengenden aber sehr coolen Wochenende in Flensburg hatte ich heute meine erste Nachkontrolle mit CT und Kernspin.
Ich wills gar nicht so spannend machen: Ich hab zwar noch keine genauen Befunde aber was man gesehn hat war wohl alles gut :)
So, jetzt werd ich mal noch mit Chris telefonieren und dann ins Bett gehen!

Share

Endlich Alltag

Feb
2009
05

posted by on Berichte

Seit Sonntag bin ich wieder zu Hause und seit Montag arbeite ich wieder.

Die Reha war wirklich total genial, ich hab die Zeit sehr genossen, coole Leute kennen gelernt und einfach nur Spaß gehabt :) Die anfängliche Sportbegeisterung hat aber ziemlich schnell nachgelassen ;) Aber insgesamt bin ich trotzdem viel fitter geworden und fühle mich wieder richtig gut.

Seit Montag hab ich meinen alten Job in der Ausbildungsabteilung bei HP angefangen. Es ist einfach toll, endlich mal wieder was sinnvolles zu tun zu haben und nicht nur zu Hause runzusitzen und Däumchen zu drehen. Erstmal arbeite ich nur 4 Stunden pro Tag, was aber vollkommen reicht, ich bin danach schon immer ziemlich fertig.

Gestern hat auch wieder die Tablettenchemo angefangen, aber davon merk ich kaum was. Nur manchmal ist mir ein wenig schlecht, aber ich bin ja schlimmeres gewöhnt :)

Vorgestern war ich im Krankenhaus, die wollten mich nach der Reha halt mal sehen. Ich hatte völlig vergessen dass ich ja vor Weihnachten noch die Knochenmarkpunktion hatte. Damit war wohl aber alles in Ordnung.

Karo geht es leider grade ziemlich schlecht. Sie ist fast durch mit der Chemo, aber vor 12 Tagen ist sie ins Krankenhaus gekommen mit Fieber und inzwischen hat sie noch zusätzlich eine Gürtelrose und Ausschlag am ganzen Körper! Ich durfte sie nicht besuchen, weil sie isoliert war. Ich hoffe ganz arg, dass es ihr bald besser geht und sie dann auch endlich in die langersehnte Reha darf!

Share

Beginn der Reha

Jan
2009
06

posted by on Berichte

Heut melde ich mich mal aus der Reha. Die ersten 1 1/2 Tage sind schon vorbei und bisher ist es echt super. Wir sind in unserer Gruppe 10 Leute, allerdings nur 2 Mädels. Das macht aber nichts, weil Sandra echt nett ist und wir uns alle gut verstehen. Ist echt lustig, wir sind bunt gemischt aus ganz Deutschland, wir sind zu 2. aus Baden-Württemberg, Sandra kommt aus Bayern, 2 aus Köln, einer aus Bonn, einer aus Bremen, einer aus Berlin… ist auch von der Verständigung immer wieder lustig.

Die ersten Tage waren nur organisatorische Dinge auf dem Programm. Wir haben ganz viel erzählt bekommen was man darf/nicht darf und was man alles machen kann. Gestern haben wir noch nen Ausflug nach Villingen gemacht, wo ich nicht an nem H&M vorbeilaufen konnte, schließlich ist ja grade Winterschlussverkauf, also hab ich ne Hose für 9 € abgestaubt :) Gestern abend sind wir dann alle noch in den Fitnessraum und haben dort ein bisschen Ausdauer- und Krafttraining gemacht. Wir müssen pro Woche mindestens 2 Stunden auf dem Fahrrad, Laufband oder Crosstrainer verbringen, wir haben extra so Chipkarten bekommen, auf denen das abgespeichert wird.

Heute morgen hatte ich dann direkt nach dem Frühstück noch meine Eingangsuntersuchung, war ganz gut, der Arzt hat mir Krankengymnastik für meinen Fuß und Rückenmassagen verschrieben. Direkt danach durfte ich dann auch gleich mal zur Massage, deshalb bin ich jetzt ganz entspannt :)

Einmal in der Woche machen wir einen Ausflug, diese Woche gehts nach Freiburg zum bowlen und danach was essen. Freu mich schon drauf, wird sicher lustig :) Sonst wird einem hier glaub ich nicht langweilig. Es gibt so viel Sportangebot (Klettern, Schwimmen, Langlauf, Fitnessgeräte, Basketball, Volleyball, Handball…etc.) oder Kreativangebote (Kunsttherapie, Musikprojekt, Werkraum…) dass man zwischen den Anwendungen echt viel machen kann. Ich hab mir auch vorgenommen, das zu nutzen. Und immer zwischendurch wird der Fitnessraum genutzt :)

Heut steht noch ein Fitnesstest und ein Spieleabend auf dem Programm. Zwischendurch will ich noch Ausdauer- und Krafttraining machen. Ich erkenn mich selbst kaum wieder, so sportbegeistert wie ich grade bin :)

Share

posted by on Berichte

Ereignisreich ist wohl das richtige Wort. Ich wollte nichts wertendes schreiben, weil das Jahr zwar viele Tiefpunkte hatte, aber trotzdem auch unglaublich viele Höhepunkte.

Aber erstmal zu den vergangenen Wochen:
Meine Tablettenchemo hat sich ein wenig verzögert, weil auch hier meine Werte eine Rolle spielen. Insgesamt hab ich den ersten Block von 10 Tagen aber ganz gut vertragen. Morgens, wenn ich die Tabletten auf nüchternen Magen genommen hab, war mir immer ziemlich schlecht. Meistens hab ich aber die Tabletten genommen und bin dann wieder ins Bett, dann konnte ich die Übelkeit verschlafen. Es ging mir schon immer gut, aber richtig Topfit und voller Energie war ich halt nicht.
Am 23. musste ich dann nach einem Monat Pause zum ersten Mal wieder ins Krankenhaus. Ich hatte eine Knochenmarkspunktion, die noch Teil meiner Abschlussuntersuchungen war.
Hab wohl was von den Schmerzen mitbekommen, aber ich weiß das gar nicht mehr. Hab wohl auch mit Karo geredet, das weiß ich aber auch nicht mehr. Blödes Dormikum :)

An Heiligabend gings dann aber wieder, konnte mich wieder fast normal bewegen.
Hatte ein schönes und teilweise stressiges Weihnachtsfest :)

Freu mich jetzt schon auf Silvester, danach noch 2 Geburtstage und am 4. Januar gehts los.
Direkt danach fang ich wieder an zu arbeiten, hab kurz vor Weihnachten noch meinen Vertrag unterschrieben! *freu*

Allen Bloglesern wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr! Danke dass ihr mich im letzten Jahr so treu begleitet habt!

Share