Höhen und Tiefen

Mrz
2008
30

posted by on Berichte

..wird langsam Zeit mal wieder was zu schreiben, hab ja schon länger nix mehr geschrieben.

Die letzte Woche war voll mit Höhen und Tiefen… Höhen weil ich wirklich die ganze Zeit zu Hause war und ich keine komischen Fieberanfälle bekommen hab sondern einfach nur die Zeit genießen konnte. Tiefen weil ich am Donnerstag eine Magensonde gelegt bekommen hab. Bis Freitagabend hab ich das ausgehalten, dann hab ich sie mir rausgezogen. Es ging einfach nicht, ich kenn mich gar nicht so, den ganzen Tag hab ich nur geheult und wollte nicht mehr ausm Bett raus. Seit sie wieder draußen ist ess ich ganz viel und bin auch wieder deutlich besser gelaunt. Wir müssen jetzt halt schauen dass ich mit viel Essen, hochkalorischen Shakes und so Kalorienpulver hinkommen. Der Doc hat mir noch Cannabis (in sehr geringer Dosis) verschrieben, um den Appetit anzuregen. Das funktioniert echt gut und ich hab auch wieder richtig Lust auf Essen.

Gestern war ich noch im Krankenhaus und da ich mich grade mal wieder mitten im Zelltief befinde waren meine Leukozyten und meine Thrombozyten im Keller. Thrombozyten hab ich dann über die Vene bekommen, für die Leukos bekomm ich wieder eine Spritze. Morgen wird nochmal ein Blutbild (zu Hause, zum Glück) gemacht und am Dienstag krieg ich wieder meine “kleine Chemo”, also nur eine 2ml-Spritze. Vor dem nächsten Chemoblock (der planmäßig Dienstag in ner Woche starten soll) krieg ich dann noch meinen Port wieder implantiert.

Ich hoffe dass ich bis dahin noch weitere schöne Tage zu Hause erleben kann und mich nicht wieder mit irgendwelchen Infektionen rumschlagen muss.

Share

19 comments

  1. Mechthild
  2. Lulu
  3. Tanja
  4. Lena H.
  5. Anna
  6. Lulu
  7. Moni
  8. Lulu
  9. sarah
  10. Tanja
  11. Lulu
  12. Mama
  13. Brigitte
  14. Moni
  15. Tanja
  16. Danie
  17. Miri
  18. Kristina
  19. Lulu

Trackback e pingback

No trackback or pingback available for this article