Unfall

Mai
2011
25

posted by on Berichte

Am Freitagabend war Dreamnight at the Zoo. Es war mal wieder supertoll und wir hatten sehr viel Spaß. Aber ich will erst im nächsten Eintrag über die Dreamnight berichten, weil mir gerade etwas anderes wichtiger ist.

Am Samstag hatte der Freund meiner Schwester einen sehr schweren Autounfall. Er hatte einen ungebremsten Frontalzusammenstoß mit einer anderen Autofahrerin und wurde lebensgefährlich verletzt abtransportiert. Inzwischen ist er stabil, liegt aber immer noch auf der Intensivstation im künstlichen Koma. Er wird gerade nach und nach aufgeweckt, aber er hat etliche Knochenbrüche.

Unsere Welt kam also mal wieder kräftig ins Wanken. Es ist so unfair, was meine Schwester alles durchmachen muss. Zuerst muss sie zweimal mit ihrer Schwester (also mit mir :)) durch die Hölle gehen und jetzt wo sich alles wieder ein wenig beruhigt wird ihr nochmal der Boden unter den Füßen weggezogen. Sie wohnt gerade wieder bei meinen Eltern und ich bin auch wieder vorübergehend hier “eingezogen”, damit ich immer für sie da sein kann. Es klingt vielleicht blöd, aber ich bin froh, dass ich mal aus meiner passiven Rolle rauskomm und auch mal aktiv helfen kann.

Meine Schwester und ihr Freund können gute Gedanken und Gebete jetzt sehr gut gebrauchen. Manu verfolgt jeden Kommentar hier auf dem Blog und es wäre schön, wenn einige Mutmach-Kommentare zusammen kommen würden.

Ich werde hier nicht mehr weiter darüber schreiben. Nicht weil ich es nicht will, sondern weil er es nicht wollen würde. In diesem Blogeintrag steht kaum mehr als in der Zeitung, also hoffe ich dass ich nicht in Ungnade bei ihm falle wenn er das dann ließt :)

Share

15 comments

  1. annajuliana
  2. Julia
  3. Lea
  4. Deanna
  5. Tovi
  6. Anja
  7. Lulu
  8. Tam
  9. Daisy
  10. guenther
  11. Tabea Niethammer
  12. Mechthild
  13. Hannah
  14. Beate Lutz
    • Claudia

Trackback e pingback

No trackback or pingback available for this article